FAQ

Mein Kind ist zwischen 1 und 3 Jahren

Im sogenannten Babyschwimmen, werden mit Kindern Übungen zur Wassergewöhnung und Wasserbewältigung gemacht.

Das Training findet in der Hans – Würtz – Schule bzw. In der Waserwelt statt.

Bei den ganz Kleinen ist ein Elternteil mit im Wasser.

Eine Einladung zum Schnuppern erfolgt wenn Plätze frei sind.

 

Mein Kind ist zwischen 4 und 6 Jahren und hat noch kein Seepferdchen

Die Gruppen starten nach den Sommerferien, wir haben verschiedene Tage und Trainingsbäder zur Auswahl.

Bei Interesse können Sie sich nach den Osterferien per Mail unter psv@bs-schwimmen.de bei uns melden.

 

Mein Kind, bzw. ich sind älter als 5 Jahre und haben mindestens das Seepferdchen

Wir haben 24 Gruppen sowie die Anbindung an die Leistungsförderung der SSG die für Ihr Kind bzw. für Dich von Interesse sein könnte.

Wir versuchen regelmäßig unsere freien Kapazitäten neu zu belegen, darum werden wir nur wenn wir freie Plätze in den Gruppen haben zum Probe- bzw. Schnuppertraining einladen. Die Trainingsorte können im Heidberg das Lehrschwimmbecken des Schulzentrums sein oder aber die 25 m bzw. 50 m Bahn im Heidbergbad oder die 25 m Bahn im Vereinsbereich der Wasserwelt.

 

Ich bin Erwachsen und kann nicht schwimmen

Für dich haben wir die Möglichkeit im Schwimmbad des Schulzentrums Heidberg an einem Training speziell für Erwachsene unter Ausschluss der Öffentlichkeit teilzunehmen.

Bei Interesse gibt es nähere Informationen unter Mail Falkenberg.PSV@gmx.de oder hier.

 

Nachwuchsförderung

Informationen zur Nachwuchsförderung gibt es hier.

 

Wettkampfschwimmen

Informationen zum Wettkampfschwimmen gibt es hier.

 

Mastersschwimen

Informationen gibt es hier.

 

Aquafitness

Informationen zum Aquafitness gibt es hier.

 

Was sollte zum Training mitgebracht werden

allgemein
  • Badehose bzw. Badeanzug
  • Handtücher bzw. für die Kleineren Bademantel
  • Badelatschen
  • Duschgel und Haarschampoo
  • 1€ Stück für das Schloss im Schrank
Speziell für Wettkampfschwimmer
  • Schwimmbrille
  • Trinkflasche
  • Badekappe
  • Flossen
  • Hand- bzw. Fingerpaddles
  • Schwimmbrett
  • Pull Buoy
  • T-Shirts, kurze Hose, Trainingsanzug und Turnschuhe für das Landtraining
  • Spezielle Informationen erhaltet Ihr von eurer Trainerin/ eurem Trainer

 

Sportärztliche Untersuchung

Jeder Schwimmer, bei Minderjährigen dessen gesetzlicher Vertreter, ist für seine Trainings- und Wettkampffähigkeit (Sportgesundheit) selbst verantwortlich. Bei Wettkampfveranstaltungen haben die meldenden Vereine mit der Meldung zu versichern, dass die von Ihnen gemeldeten Schwimmer Ihre Sportgesundheit durch ein ärztliches Zeugnis nachweisen können, das zum Zeitpunkt der Meldung nicht älter als ein Jahr ist. Weder zur Art und Umfang der Untersuchung und zur Frage, wer die Untersuchung durchführen darf, sind vom DSV (Deutschen Schwimmverband) inhaltliche Vorgaben gemacht worden. Laut Auskunft der Bundesärztekammer vom 10.02.2003 kann grundsätzlich jeder Arzt nach Abschluss seiner ärztlichen Ausbildung die Untersuchung durchführen.

Eine Festlegung auf bestimmte Facharztgruppen ist nicht festgelegt.

Wir legen gerade bei unseren neuen Mitgliedern besonders im Anfängerbereich großen Wert auf diese Untersuchung, um die Übungsleiter und Trainer und den Verein zu schützen.

Vordruck hier klicken.

 

Wettkampfteilnahme

Jeder Sportler muss vor der Wettkampfteilnahme an einem offiziellen Wettkampf beim Deutschen Schwimmverband registriert sein (dies gilt nicht für Vereinsmeisterschaften!). Die Registrierung wird vom Trainer eingeleitet.

Das Startrecht wird für die SSG Braunschweig erworben (Schwimm-Start-Gemeinschaft), da der Polizei SV Mitglied in der Startgemeinschaft Braunschweig ist.

Die Registrierungsgebühr übernimmt der Polizei SV.

Die jährliche Lizenzgebühr für den Deutschen Schwimmverband in Höhe von 15,-€ ist von den Aktiven zu bezahlen. Diese wird nach Erteilung der Lastschrift vom Mitgliederkonto abgebucht. Hierzu findet Ihr die Lastschrifteinzugsermächtigung im Bereich download. Dieses Formular bitte gemeinsam mit der Registrierung an den Trainer vor Wettkampfmeldung weiterleiten.

Zusätzlich benötigt der Verein ein Mal jährlich von JEDEM Wettkampfsportler ein gültiges sportärztliches Attest. Bitte sorgt dafür, dass diese Untersuchung jährlich wiederholt wird. Nicht nur wir, sondern auch ihr solltet wissen, ob ihr sportgesund seid oder nicht.

 

Anreise zum Wettkampf

Grundsätzlich liegt es, wie beim Schwimmtraining auch, in der Verantwortung der Eltern die Sportler zur Wettkampfstätte zu fahren. Sehr wünschenswert ist es hier Fahrgemeinschaften zu bilden. Für Fahrgemeinschaften zu offiziellen Meisterschaften wird ein Fahrtkostenzuschuss durch den Verein gewährt.

 

Wettkampftermine

die offiziellen Wettkämpfe sind unter www.lsn-bsbs.de zu finden.

Die Wettkampfplanung erfolgt individuell in den Gruppen –

Die Wettkampftermine für die Sportler eurer Gruppe werden regelmäßig auf der Homepage und durch eure Trainer bekannt gegeben, sofern vorhanden, an die aktuelle E-Mail-Adresse der Sportler/Eltern verschickt. Bitte gebt eure E-Mail-Adresse an eure Trainer weiter, damit diese euch die Informationen auch auf diesem Wege zukommen lassen können.

 

Wettkampfregeln für Eltern

In die Wettkampftasche gehört:

ausreichend Badebekleidung zum Wechseln (Die Kinder sollen nicht in nassen Badesachen auf die nächsten Wettkämpfe warten müssen), Schwimmbrille – fester Sitz bitte prüfen!! – und Badekappe

Ausreichend Handtücher

Badelatschen und warme Socken

T-Shirts zum Wechseln

Trainingsanzug (oder ähnliches) und Mütze für die Pause an der frischen Luft

Ausreichend Trinken (am besten eignen sich Mineralwasser oder schwache Fruchtsaftschorlen als Durstlöscher)

Kleinere Imbisse für Zwischendurch wie Obst (optimal sind Bananen), Joghurt, Brot, Brötchen oder Butterkekse

sowie etwas für die Mittagspause wie Nudeln mit Tomatensoße, Suppe mit Nudel-, Reis- oder Kartoffeleinlage und dazu ein Brötchen oder etwas Brot

Spiele gegen die Langeweile zwischen den Starts, es dürfen auch gerne Hausaufgaben, Vokabeln oder Ähnliches sein

Glasflaschen sind in der Halle streng verboten!

Schwimmtechnische Anweisungen zum Wettkampf gibt der Trainer!

Eltern dürfen sich nicht auf der Startbrücke (Seite, an der gestartet wird) und der Wendebrücke (gegenüberliegende Seite bei längeren Strecken) aufhalten, Ausnahme: Sie sind von den Betreuern ausdrücklich gebeten worden, Kinder zum Start zu begleiten oder am Ziel in Empfang zu nehmen.

Das Anfeuern von der Start- und Wendebrücke ist nicht erlaubt.

Im Ziel nimmt ein Betreuer Ihr Kind in Empfang.

Sie dürfen Ihr Kind von beiden Längsseiten des Schwimmbeckens kräftig anfeuern, das Mitlaufen an der Seite ist jedoch verboten (Am besten stellen Sie sich in die Mitte oder in die hintere Hälfte zum Anfeuern hin)

Nach dem Einzelwettkampf geht das Kind zum Trainer damit beide den Wettkampf kurz besprechen können.

 

Bestzeiten

Alle erreichten Zeiten findet Ihr unter www.dsv.de – Rubrik Schwimmerabfrage. Hier gebt Ihr Namen/Vornamen ein und habt die Auflistung der Zeiten/Bestzeiten.

 

Kampfrichterausbildung

Für unsere zahlreichen Wettkämpfe sind wir immer auf die Unterstützung unserer Kampfrichter angewiesen. Ohne deren Engagement wäre eine Teilnahme unserer Sportler an Wettkämpfen, bzw. Wettkämpfe überhaupt, nicht möglich. Deshalb freuen wir uns über jeden der sich dort einbringt. Bitte meldet euch in diesem Fall bei unserem Kampfrichterobmann Thorsten Fink.

 

Wie komme ich ins Heidbergbad?

Informationen gibt es hier.

 

Ich habe meine Karte verloren. Was soll ich tun?

Informationen gibt es hier.

 

Wie komme ich in die Wasserwelt?

Informationen gibt es hier.

 

Wie kann ich als Elternteil oder älterer Schwimmer dem Verein helfen?

Als Elternteil oder älterer Schwimmer kannst du dich als Übungsleiter bzw. Helfer am Beckenrand oder Kampfrichter zur Verfügung stellen.

Ansprechpartner dafür:Heike Belhustede info@bs-schwimmen.de#